MMI integriert Interaktionsdaten von Dosing

Neu-Isenburg/Heidelberg, 20.05.2020. Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) und Dosing GmbH sind seit vielen Jahren partnerschaftlich miteinander verbunden. Durch Synergien unterstützen die beiden Unternehmen ihre Kunden nun noch besser.

MMI ist als Stamm-Datenlieferant bereits seit vielen Jahren Partner von Dosing. Die hauseigene MMI- Redaktion erstellt wertvolle Daten zu Kontraindikationen, Doppelmedikation, Allergieprüfungen, Verkehrstüchtigkeit, Doping, Altersprüfungen und andere Daten zur Prüfung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS).

Durch die Intensivierung der Partnerschaft mit Dosing, arbeiten die Redaktionen von zwei führenden Unternehmen im Bereich AMTS enger zusammen. MMI integriert die Interaktionsdaten und weitere Informationen in seine AMTS-Produkte. Für MMI-Kunden funktioniert der Übergang automatisch, an den Schnittstellen ändert sich nichts.

Dosing-Geschäftsführer Jens Kaltschmidt erläutert: „Unsere wissenschaftlich geprüften Interaktionsdaten ergänzen die Arzneimitteldaten von MMI optimal. Die Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie des Universitätsklinikums Heidelberg unter der Leitung von Professor Dr. Walter E. Haefeli liefert monatlich evidenzbasierte Wissensbasen für den Interaktionscheck.“

Grundlage der Daten sind Artikel in peer-reviewed Journals und Fachinformationen, die regelmäßig nach SOP- und ISO-zertifizierten Kriterien gescreent werden. Mit diesem Interaktionscheck erhalten Nutzer wertvolle Hinweise zu potenziell unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) von Arzneimittel-Kombinationen.

Darüber hinaus werden Q0 Werte präparatespezifisch – als wichtige Information zur Anpassung an die Nierenfunktion – MMI zur Verfügung gestellt.

„Für MMI ist dies ein weiterer Schritt die strategische Partnerschaft mit Dosing auszubauen. In Kürze wird den Anwendern von Dosing Produkten aktuelle und relevante Information direkt von unserer Fachredaktion eingespielt. MMI Kunden kennen bereits seit einiger Zeit unsere Informationen zu „Rote-Hand-Briefen“, „Blaue-Hand-Briefen“, Indikationsanpassungen, Lieferengpässen und weiterer zeitkritischer Informationen. Dieser Service wird jetzt auch unserem engen Partner Dosing bereitgestellt.“ ergänzt Marijo Jurasovic, Geschäftsführer der MMI.

Die Partnerschaft zwischen Dosing und MMI verbessert die Qualität der Lösungen, die weiterhin eigenständig mit individuellen Vorteilen für Kunden und Partner ihren Platz im Markt haben. Dosing- und MMI-Produkte werden aktuell bei deutlich mehr als der Hälfte aller Kliniken in Deutschland eingesetzt.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auch unter:

https://www.mmi.de/presse/mmi-interaktionsdaten-dosing